✿ HAPPY - GO - LUCKY ✿

Donnerstag, 24. Mai 2012 • 2 Kommentare
Bereits den 4. Tag hat es sich dieser kleine, dicke GLÜCKskäfer in der Villa ❤ Stoff gemütlich gemacht und hat auf seinem Rücken 15 Punkte mitgebracht!

Nur noch heute bis Mitternacht gibt es 15% Rabatt im DaWanda-Shop & auch im Lädchen vor Ort in der 
Großen Bergstr. 264 in Altona!


Und damit ich nicht ausversehen einen schweren Stoffballen auf ihn lege, das fordert gerade meine ganze Aufmerksamkeit, entschuldige ich mich hiermit für die derzeitige Blog-Abwesenheit!

Nächste Woche bin ich wieder zurück & viele haben dann schon ihren "Stoff der GLÜCKlich macht" erhalten!
Oder was brauchst du zum GLÜCKlich sein? :)

Sonnige & GLÜCKliche Grüße
Eure Maria

Villa ❤ Stoff goes TV

Sonntag, 20. Mai 2012 • 5 Kommentare
Es ist schon eine Weile her, als der NDR kurz nach dem Einzug der Villa Stoff im ehemaligen Finanzamt in Altona vorbeikam.

Der Beitrag über die neue Kreativzelle in der 
Großen Bergstr. 264 (direkt am Bahnhof Altona) wurde sogar im 
"Hamburg Journal" Anfang März ausgestrahlt. 
Einen kurzen Einblick in die kleine Villa 
'dort wo man es am wenigsten erwartet', wie eine ganz liebe Blogleserin & eine der ersten Besucherinnen sagte, 
gibt es nun hier:



Das Lädchen ist von Montag - Freitag von 10:00 - 15:30 Uhr geöffnet und ich freu mich immer über Jeden der vorbeikommt!
Teilen & weitersagen ist selbstverständlich erlaubt! :)

Der Frage-Foto-Freitag

Freitag, 18. Mai 2012 • 2 Kommentare
Der Letzte ist schon ein Weilchen her, aber heute gibt es auch von mir wieder fünf {instagr.am} Foto-Antworten auf die fünf Fragen von Steffi.

Was wird heute der Hammer?

Das neue Regal aufbauen, extra für die ©Hamburger Liebe Kollektion *Dutch Love* - die ist so hammerschön!

Um deinen Hals?

 Diesen selbstgenähten Schal und der wird derzeit nicht so schnell wieder ausgezogen!


 Was tust du dieses Wochenende nicht?

Nicht dieses Wochenende! 
Oma & Opa vom Rabauken sind zu Besuch, da kann man einmal die Beine oben liegen lassen.


 Dein nächstes Projekt?

Ist schon fast abgeschlossen - in unserer Küche.


Wo oder wie wohnen deine Schuhe?

Mit denen der anderen Beiden zusammen!

Ein schönes & hoffentlich sonniges Wochenende!

Villa ❤ Stoff - Kunde #8

Mittwoch, 16. Mai 2012 • / 1 Kommentar
Passend zur Textilkennzeichnungsverordnung der letzten Woche, gibt es heut bei der Villa Stoff - Kunde die Wäschepflegesymbole und eine kurze Erläuterung was die eigentlich bedeuten.

Grundsätzlich sollen die kleinen Piktogramme auf den Etiketten, die in der Kleidung fest angebracht sind, die Pflege unserer Textilien erleichtern. Sie weisen auf die maximale zulässige Behandlungsart hin, die bei genauer Anwendung dem Textil eine lange 'Lebensdauer' ermöglichen soll.
Auf Stoffen sind die Pflegesymbole meistens auf der Webkante aufgedruckt!

Die Symbole unterliegen einer Norm, die in ganz Europa, der Schweiz und sogar in Israel identisch ist. International gibt es viele ähnliche Abbildungen, die mit den uns bekannten vergleichbar sind.


...wird durch die Wanne dargestellt. Die Zahl darin zeigt die max. Wassertemperatur in Grad an. Zeigt das Symbol darunter noch einen kleinen Strich, wird ein Schonwaschgang empfohlen. Gelegentlich gibt es sogar zwei Striche, vor allem bei den niedrigeren Temperaturen, da empfiehlt sich sogar ein Waschgang im Wollprogramm.


...macht keiner gerne, oder!?
Aber wenn, bedeuten die Punkte im Bügeleisen wie heiß gebügelt werden sollte. Ein Punkt bedeutet 110 °C, zwei Punkte 150 °C und drei Punkte 200 °C. Grundsätzlich sollte man auch beachten, dass beim Dampfbügeln Stoffe & Textilien einlaufen können!


...der Kreis im Viereck deutet das Trocknen im Wäschetrockner an. Auch hier kennzeichnen Punkte die max. Temperatur. Zwei Punkte = normale Temperatur, ein Punkt = geringe Hitze.


...erlaubt das leere Dreieck mit Clor und Sauerstoff. 
(2006, noch während meiner Ausbildung im Hauswirtschaftsunterricht wurden beide Stoffe mit der Kennzeichnung Cl und zwei schrägen Linien // unterschieden).
Beachten: Häufig beinhaltet Vollwaschmittel einen Anteil an Bleiche.


...ist die professionelle Reinigung mit verschiedenen Lösungsmitteln. 
Dies wird im Kreis durch folgende Buchstaben angegeben:


P = Perchlorethylen oder Schwerbenzin
F = Kohlenwasserstofflösungsmittel bzw. Reinigungsbenzin

Auch hier wird durch einen Strich, die schonende Reinigung und durch zwei Striche die sehr schonende Reinigung gekennzeichnet.


...ist ein noch ziemlich neues Symbol & erst 2005 offiziell hinzugekommen. Das W im Kreis bedeutet professionelle Nassreinigung mit Laugen auf wässriger Basis, ebenfalls schonend und sehr schonend durch die waagerechten Striche gekennzeichnet.


Und hier -mit Klick auf's Bild- kannst du dir die Symbole auch noch runterladen, ausdrucken und es bleibt noch Platz für eigene Notizen.


Einen schönen freien Tag morgen!

Me Made Mittwoch ...oder ein Geständnis!

Mittwoch, 16. Mai 2012 • / 7 Kommentare
 So, viele erste Male in dieser Woche...

Daher heute auch mein erstes Me Made Mittwoch und ich möchte es gar nicht mehr ausziehen! :-D

Und ich muss gestehen, ich habe ja schon viel genäht - für den Rabauken, für Freunde und für so manch' einen Designmarkt in Hamburg im letzten Jahr die Nächte an der Nähmaschine verbracht. ABER ich habe noch nie etwas für mich genäht, wirklich nie - nada - niente - nothing - 无 - einfach NIX!

Aber man muss ja klein anfangen und ich trage heute (und ganz sicher noch ganz oft) meinen ersten selbstgenähten Loop!


Aus diesem wunderschönen, etwas festeren Sternchen-Jersey
und einem farblich passenden uni Jersey in marineblau! Der unifarbene Jersey ist etwas leichter und der Loop großzügig und recht breit genäht, auch für hoffentlich bald nach Hamburg kommende wärmere Tage geeignet.

P.S.: Und später gibt es natürlich noch die Villa ❤ Stoff - Kunde, heute zu den Waschsymbolen!

blumiges Muttertags {DIY}

Sonntag, 13. Mai 2012 • 2 Kommentare
Bist du auch eine MAMA und hast es dir heut' besonders gut gehen lassen!?

Oder hast du deine MAMA richtig schön verwöhnt und einen tollen Tag mit ihr verbracht!?


Selbstgebackene Kuchen, frische Blumen, viele Küsse, feste Umarmungen und besonders viel Liebe gibt es an diesem zweiten Sonntag im Mai!

Meine Mama ist allerdings in fernen Ländern unterwegs und daher sollte meine Muttertags-Aufmerksamkeit nicht so schnell schlecht werden oder gar  verwelken.  
(Ja ich weiß, es gibt diese Blumenlieferdienste die auch am Wunschdatum zustellen, aber das ist ja nun nicht das Gleiche.)

Dieser farbenfrohe Blumenstrauß ist auch 'Lastminute' schnell und leicht nachzumachen...


...und das Material findet man meist schon zu Hause.

Du brauchst:

buntes Tonpapier/Faltpapier 
(weißes, bemaltes geht natürlich auch)
Strohhalme (evtl. sogar Grüne)
Schere & Kleber


Das Papier, wie früher beim Fensterbilder basteln, immer nach innen klein zusammenfalten und nach belieben Motive ausschneiden.


Der Kreativität freien Lauf lassen und die verschiedenen Formen nun zu Blüten zusammenkleben.
Tipp: Für einen stabileren Halt auf der Rückseite den Strohhalm mit etwas Tesa befestigen.



Anschließend deine Papierblumen zum Strauß binden.


 Nun aber wieder schnell zu deinen Liebsten & der besten Mama auf der Welt ruhig nochmal sagen:

Meine ersten 12von12!

Samstag, 12. Mai 2012 • / 3 Kommentare
Schon häufiger gesehen & gelesen

Und hier sind zum allerersten Mal meine:


Frühstück mit dem Rabauken. 
Schon sehr, sehr früh... *gähn
Bald passt es besser, wenn ich ihn 'Earlybird' nenne! :-/


2. Frühstück später mit dem Zuckerbäcker.


HOMEOFFICE!
Nicht so spannend... Aber nach dem sich das Notebook in der Woche meinte für fast zwei Tage abschalten  zu müssen (und nicht wieder an), muss die Arbeit nachgeholt werden.


Viel besser, nach seinem Mittagsschlaf, mit dem Rabauken spielen...


...um dann, weil das Wetter recht sonnig war - sieht hier gerade gar nicht so danach aus, doch noch raus zugehen.


Um zwischen den Massen an Hafengeburtstags-Touristen einen Coffeebreak in der Stadt einzulegen!


Und dieses lustige Motiv einzufangen! ;) 
Goodbye, FERR*RI!


Doch ganz schön kalt & zu viele Menschen -okay, die gibt es am Wochenende beim großen Schweden auch oft-, aber trotzdem mit dem Rabauken ins blau-gelbe Möbelhaus gefahren.


Die haben jetzt auch den Eulen Trend erkannt!


Und inzwischen gibt es sogar Nähmaschinen! :-O
Hat die jemand? Oder schon mal damit genäht?
Ich bin ganz gespannt auf Erfahrungsberichte - immer her damit bitte! :)


Und ein "ungesundes schwedisches Abendessen" darf dann ja auch nicht fehlen... hi*hi


Und zum Schluss noch einen kurzen Blick auf ein 
LASTMINUTE-Muttertags {DIY}, mehr dazu morgen...

P.S.: Die Bilder und noch mehr gab es tagsüber auch direkt hier zu sehen!

{reflektiertes ich}

Donnerstag, 10. Mai 2012 • / 2 Kommentare
Sagte ich letzte Woche {große Herausforderung}...

*puh* aber sowas von, so ging es zumindest mir bei  
{beauty is where you find it} 
zum 'reflektierten ich' dieses Mal!


...wieder mit einem Bild aus dem Horizon Field Hamburg
Vorerst das Letzte, versprochen! :)

Aber ich war auch auf der Suche nach einem neuen Motiv 
- also eigentlich nach mir...


Villa ❤ Stoff - Kunde #7

Mittwoch, 9. Mai 2012 • / 3 Kommentare
Gestern hatte ich es bereits kurz angekündigt, bei der heutigen - der 7. Villa ❤ Stoff - Kunde - geht es um die seit dem 08.05.2012,  gültige und neue Regelung zur "Textilkennzeichnungsverordnung".


puh! ...ja genau, ganz schöne schwere Kost... Wie so oft bei dem ganzen 'Gesetzewust', aber ich versuche es dennoch so verständlich wie möglich zu erklären.

Bereits im November letztes Jahr trat die neue europäische Verordnung in Kraft, doch vorübergehend galt noch das deutsche Textilkennzeichnungsgesetz (bzw. das entsprechende Gesetz in dem Land in dem man ansässig ist)
Geregelt wird mit der neuen Verordnung, die Kennzeichnung durch geänderte Angaben auf eingenähten Etiketten in allen Kleidungsstücken die zu 80% aus Textilfaser bestehen - aber auch an Polstermöbeln und Regenschirmen -  
dies gilt auch für alle Onlinehändler! 

Alle Fasern müssen, in absteigender Menge, in Prozent auf dem Etikett angegeben werden.  Markennamen wie "Trevira" (=Polyester) oder Fantasienamen wie "Kuschelsweat" sind keine zulässige Angabe. Die Kennzeichnung darf auch nicht in Abkürzungen erfolgen.



Was ist neu?

Nun muss auch Kleidung aus Filz gekennzeichnet werden.
• Entfallen ist wiederum die Kennzeichnung von Handyhüllen und Taschen für andere tragbare Abspielgeräte aus Filz, die nicht größer als das Format einer Postkarte sind.
Auch sämtliche Bestandteile die aus tierischer Herstellung stammen müssen auf dem Etikett angegeben werden. Das betrifft nicht nur tierische Fasern -wie Wolle & Seide-, sondern jetzt auch jede Applikation an einer Jeans z.B. aus echtem Leder. Allerdings darf nicht ausschließlich die Kennzeichnung "Fell" oder "Leder" verwendet werden, sondern "enthält nichttextile Teile tierischen Ursprungs".
• Die neue Verordnung legt noch mehr Wert auf leichte Lesbarkeit, Sichtbarkeit und Erkennbarkeit der Informationen. Es legt deutlich fest, dass die Faserzusammensetzung dauerhaft (fest angebracht), leicht lesbar, sichtbar und zugänglich sein muss.
Wärmendes Material, das Futter in Schuhen, muss nicht mehr angegeben werden.
• Bei Unterwäsche muss sowohl das Ober- als auch Innenmaterial angegeben werden.


Was hat sich nicht verändert?

Gleichgeblieben ist die Kennzeichnung in der Amtssprache eines Landes in dem das Produkt oder die Kleidungsstücke verkauft werden. Sollte das auch ins Ausland erfolgen, ist die Beschreibung in der dort gesprochenen Sprache anzugeben.
Nicht betroffen von der neuen Textilkennzeichnungsverordnung sind weiterhin alle Artikel die nicht für den europäischen Markt bestimmt sind. 
Von Onlineverkäufern wird verlangt die Angaben auf dem Etikett auch genauso korrekt und verständlich in Artikelbeschreibungen wiederzugeben.
Maßgeschneiderte Textilien, die von selbstständigen Schneidern hergestellt werden, brauchen ebenfalls nicht gekennzeichnet werden.
• Auch die Angabe "Made in ..." ist nicht gesetzlich vorgeschrieben.
• Wie bisher, ist auch die Angabe der Pflegekennzeichen freiwillig, die jedoch auf (fast) jedem Etikett sinnvollerweise steht. Dafür sollten die gängigen Waschsymbole verwendet werden.


Und qualmt der Kopf? Mir auch!

 Der Ordnung halber möchte darauf hinweisen, dass meine hier zusammengetragenen Informationen (aus vers. Newslettern & Rechtsportalen im Internet) eine individuelle, rechtliche Beratung jedes einzelnen nicht ersetzen kann.
Ich übernehme keine Haftung für die hier gemachten Angaben, auch nicht im Zusammenhang mit dem Verkauf von Waren anderer und Ansprüche daraus können nicht gestellt werden!

Nächste Woche wird es wieder etwas "anschaulicher" & wir widmen uns dem letzten Punkt oben, über den hier auch schon abgestimmt wurde!

Kreativer Dienstag, die Zweite!

Dienstag, 8. Mai 2012 • 6 Kommentare
Vor zwei Wochen lagen die Stoffe zum {creadienstag} noch unter dem Nähmaschinen-Füßchen.
Nur zeigen wollte ich sie noch, und inzwischen wärmen sie als Mütze auch bereits Kopf & Ohren vom Rabauken:


Weil es so schön zum Stoff von PaulaPü passt, habe ich noch ein Stück vom 'kleine Fische'-Webband von blaubeerstern als Label dran genäht.

Aber wie machst du das: Nähst du an all deine, von dir genähten Stücke eigene Labels?
Bzw. wenn du nicht nähst, legst du bei deiner Kleidung Wert darauf?

P.S.: Aus gegebenen Anlass ist das morgen auch Thema der Villa Stoff-Kunde!
Ich freu mich, wenn du wieder vorbeischaust!

Im Rhababerrausch

Sonntag, 6. Mai 2012 • 4 Kommentare
...noch immer! 
...und erst recht zum heutigen Sonntagssüß!

Das Rhababermus vom Rhababersirup kochen habe ich nicht einfach weggeschmissen, auch wenn es etwas farblos war. Deshalb erspar ich ihm (und euch auch) sein nicht mehr so schönes Aussehen.

Und er kommt nun ganz schick und wieder leuchtend rot, gepaart mit Erdbeeren als Fruchtaufstrich daher!


Ich bin der einfachen 4-Schritte Anleitung auf der Gelierzucker-Packung gefolgt:

❥ 500g Obst = 250g Gelierzucker

Das Obst kleinschneiden und mit der angegebenen Menge Gelierzucker vermischen. Kurz aufkochen und noch heiß in abgekochte/sterile Gläser füllen. Sollte die Konfitüre beim aufkochen zu konzentriert oder süß sein, kann man nochmal etwas Wasser oder Saft hinzugeben und es einen Augenblick weiterkochen lassen - sagt der Zuckerbäcker :).


Die Deckel der Gläser (die vorher Oliven & Co. beherbergten) habe ich einfach mit einem passenden Stoff beklebt. Dafür habe ich auf dem gesamten Deckel transparenten Textilkleber aufgetragen und den Stoff gut gespannt festgedrückt. Der Kleber ist sogar waschbar und man kann Gläser und Deckel auch für's nächste Mal nutzen.


Ich habe wieder die Labels verwendet & die zauberhaften Erdbeer-Masking Tapes sind von fun.kyti.me.


Bei mir kamen die Glücksgefühle, die Sonne lässt sich ja gerade wieder nicht blicken, in Kombination mit selbstgebackenen Quarkbrötchen auf.

Ich werde wahrscheinlich noch ein paar Mal die roten Stangen nach Hause tragen.
Und wie sieht es mit deinem Verhältnis zu dem Gemüse aus?
 
Hier habe ich noch ein paar ganz lecker klingende & auch Interessante Rhabarber-Rezepte gesammelt:

einfach, aber mehr als gut, ein Rhabarber-Streusel-Kuchen
Rhabarber bereits zum Frühstück: 
Rhabarber Tarts mit Orangen-Honig Frischkäse
Sonne (nicht unbedingt) aber eine Eismaschine vorausgesetzt, der schleckt demnächste Rrrr(habarber-Joghurt)eis
  Rhabarber geht auch herzhaft und "chööön chaaaf"!
Oder Rhabarber-Chutney mit Pecorino und Röstbrot. YummY, muss ich unbedingt probieren!!
und Rhabarber -FSK 18- erfrischend als Erdbeer-Rhabarber-Bowle.

Lass es dir schmecken!

Eine Portion RICE, bitte.

Samstag, 5. Mai 2012 • / 2 Kommentare
Davon hätte ich gestern mal wieder nicht genug kriegen können - RICE, dem dänischen Label für schnickeldi Einrichtungsaccessoires bei den Hamburger Wohngeschwistern in der Schanze.




Neue Kollektion Frühlings- & Sommer-Küchenaccessoires!


Ich liebe dieses skandinavische Design - auch Green Gate.



Kennst du das finnische Design von Marimekko?
Das gibt es auch auf Stoff!


Pretty in Pink!



Shoppinglaune...


...diese Löffel von Rice - absolut colorblocking!


Und eine Saftflasche von WECK für den Homemade Rhabarbersirup!

Aber eigentlich könnte ich dort alles rausschleppen!
Und was hast du als letztes geshoppt?


P.S.: Die Fotos sind alle mit der iph*ne-App (jetzt auch für andr*id) instagr.am gemacht, dort kannst du mir jetzt auch folgen!
Einfach auf die Klingel oben drücken! ;)