Freitags-Reise-Frage • Wohnungssuche in Melbourne! Wie findet man eine Unterkunft für einen Langzeitaufenthalt auf Reisen?

Freitag, 14. April 2017 • /
Rückblickend hat unser 2-monatige Aufenthalt in Melbourne am meisten Planung erfordert. Und mir im Vorfeld gefühlt am meisten Kopfzerbrechen bereitet, bezüglich einer Unterkunft mit Kind für diesen langen Zeitraum.
Während sich unsere Reisedauer durch das Buchen möglichst günstiger Flüge quasi alleine festlegte und man für die Zeit an den einzelnen Zielen unserer Weltreise eine Unterkunft für meist nur ein paar Tage benötigt.



Aber für zwei Monate, in Australien - wo die Lebenshaltungskosten teurer sind im Vergleich zu Deutschland, mit Kind und dann sollte unsere Unterkunft dennoch gut und günstig sein. Ich mochte für uns kochen können. Und ich wollte nicht unbedingt und schon gar nicht mehrfach Sachen packen und womöglich quer durch die ganze Stadt umziehen müssen.
Brighton Beach Bath Boxes in Melbourne

Welche Möglichkeiten gibt es also für Longstays auf Reisen?

Ich liebe AirBnB! Man findet darüber so schöne Zimmer und Wohnungen überall auf der Welt. 
Und ich habe seit 2014 ausnahmslos gute Erfahrung damit gesammelt. Aber für unser Vorhaben war es in dem Fall leider nicht realistisch. Obwohl viele Vermieter bei längeren Aufenthalten einen Wochen- oder Monatsrabatt anbieten, war es dennoch viel zu teuer. Und speziell in Melbourne war es nahezu aussichtslos für mehr als nur eine Woche ein Privatzimmer/gesamte Unterkunft zu finden.
-> Solltet ihr AirBnB zum ersten Mal nutzen, bekommt ihr über meine Empfehlung über diesen Link einen Rabatt in Höhe von 20€ bei einer Buchung ab 65€ bereits ab einer Nacht.

Hostels, die fast immer mit einer Gemeinschaftsküche ausgestattet sind, sind oft die gängigen Unterkünfte bei Backpackern und Work & Travel. Man schläft oft mit anderen Reisenden in einem „Dorm Room“, einem Zimmer mit mehreren, meist Hochbetten. 
So kann man wirklich günstig übernachten. Umso mehr Betten im Zimmer, umso günstiger wird es! Und bei einem „longterm“ Aufenthalt ab ca. 28 Tage kann man oft noch günstigere Preise aushandeln.

Aber ACHTUNG! in Australien muss ein Kind mind. 12 Jahre sein um im günstigen Gemeinschaftszimmer mit und im eigenen gebuchten Bett schlafen zu dürfen.

Es gibt auch Hostels die Altersgrenzen festlegen, wie mind. 18 bis max. 30 Jahre.

Couchsurfing finde ich eine super Sache! Habe ich aber noch nie ausprobiert. Und mich bisher ehrlich gesagt auch nicht getraut.
Dabei wäre es für die Reisekasse mehr als gut, da man kostenlos auf dem freien Sofa (oder einer ähnlichen Schlafmöglichkeit) seines Gastgebers übernachten kann, Kontakt zu Locals hat und seinen Aufenthaltsort sehr authentisch kennenlernt. 
Für so einen langen Aufenthalt, wie wir ihn benötigten, aber auch eher ungeeignet.
Weltreise mit Kind • Reisetipps Melbourne
Weltreise mit Kind • günstigste Unterkunft in Melbourne
Eine Wohnung oder ein WG-Zimmer zur Zwischenmiete im Ausland schien mir mit Kind das Beste zu sein. Wann ich genau die Idee dazu hatte, weiß ich nicht mehr genau.
Aber im nach hinein war es für uns nicht nur der komfortabelste Aufenthalt, sondern auch der günstigste.

flatmates.com.au (wie wg-gesucht.de in Deutschland) ist Australiens größte Webseite zur Suche und Gesuche von Mitbewohnern.
Ich habe ca. 2-3 Monate vor unserer Abreise begonnen Anzeigen nach unserer Aufenthaltsdauer, bevorzugten Stadtteilen, Entfernung von der Innenstadt (CBD), Personenzahl, Zimmer nach Ausstattung (möbliert) und natürlich der Höhe der Miete, bis zu mehrmals täglich zu durchforsten. Ich habe schnell gemerkt, dass die Suche nach Mitbewohnern und das temporäre Vermieten in Melbourne deutlich kurzfristiger erfolgt. 
Die größte Herausforderung war jedoch die Entfernung! Ich konnte ja nicht mal eben zur Besichtigung vorbeikommen. Mir hat es wiederum nichts ausgemacht! 
Jedoch ist mein Eindruck, dass den Vermietenden ein Kennenlernen oft deutlich lieber war. 
Ich habe mich da einfach auf mein Gespür, etwas gesunden Menschenverstand und das Internet (über das man heutzutage viel über jemanden rausfinden kann) verlassen, ob ich mir ein Zusammenleben mit dem Liebsten was ich hab und jemand Fremden vorstellen kann. Schließlich war es absehbar für „nur“ zwei Monaten und mein Plan B sonst eben doch erst ein Zimmer im Hostel oder über AirBnB zu wählen und dann vor Ort weiterzusuchen.
Melbourne Accomodation Work & Travel / Backpacking Australia
Größere Erfolgschancen bei der Suche hat man wenn man sich die Mühe macht ein Profil von sich mit Foto einzustellen.
So sah unser Gesuch bei www.flatmates.com.au aus:
Reiseblog • Weltreise mit Kind in Australien
Und letztendlich war es unser Mitbewohner der uns kontaktierte. Er war äußerst relaxt, dass ihm und mir ein Videoanruf im Vorfeld ausreichte. Uns darüber die Wohnung und unser Zimmer zeigte. Und er hatte absolut kein Problem damit mit einem Kind zusammen zu wohnen. 
(Vielleicht heißt das gar nichts, aber bei meiner Suche regierten Männer darauf grundsätzlich unkomplizierter, als Frauen!?)
Weltreise mit Kind • Reise Tipps Melbourne

 Was kostet ein Zimmer in einer Wohngemeinschaft in Melbourne?

Ungefähr muss man mit $300 (ca. 215€) in der Woche für ein Zimmer pro Person rechnen.
Inkl. „bills“, dass bedeutet das die Kosten für Energie, Gas und Wasser und ggf. Internet enthalten sind. Ob dies separat und nach Nutzung abgerechnet wird, kann ebenso wie die Miete nach oben und unten je nach Ausstattung und Lage eines Zimmers oder der Wohnung natürlich variieren.
Ebenfalls kann die Wochenmiete etwas höher sein wenn man mit einer weiteren Person/dem Partner ein Zimmer bewohnt und dadurch der Verbrauch der Energiekosten ebenfalls höher ist.

Grundsätzlich ist es in Australien üblich die Miete wöchentlich zu zahlen (auch das Gehalt wird meistens pro Woche ausgezahlt). Sehr verbreitet ist es noch, dass selbst junge Menschen ohne eigenes Kapital oder Rücklagen eine Wohnung kaufen. Daher kann es sein, dass man gar nicht mit dem eigentlichen Eigentümer zusammen wohnt, weil dieser aus beruflichen Gründen schon wieder weggezogen ist.


Wir haben wirklich Glück gehabt mit unserem netten Mitbewohner und unserem sauberen Zimmer, dass mit dem Nötigsten ausgestattet war, in einem süßen Häuschen mit Garten im ruhigen Stadtteil/Vorort Port Melbourne direkt am Meer. Nur knapp 20min mit dem Fahrrad/30min mit dem Bus vom CBD entfernt. 

Wir haben dafür zu zweit insgesamt $250 pro Woche gezahlt. Das entspricht für genau 60 Tage die wir dort gewohnt haben 12€ pro Person/pro Tag und war somit für uns deutlich günstiger als jedes Hostel (in dem wir uns eine Küche, Bad und WC voraussichtlich mit vielen anderen hätten teilen müssen).
MerkenMerkenMerkenMerken
MerkenMerken

1 Kommentar :

  1. Würdet ihr denn dann auf Rundreise empfehlen im Hotel zu übernachten zweck der Erholung von der stressigen Reise? Oder gehört es einfach zum Feeling dazu im Zelt zu schlafen?
    Bin selber gerade dabei für den Sommer meine erste Interkontinentalreise zu planen.

    Patrick

    AntwortenLöschen

Vielen Dank, dass du dir wertvolle Zeit zum kommentieren nimmst! ♥