schlemmen & schlafen...aber jetzt ist Schluss damit! [Hallo 2014!]

Samstag, 11. Januar 2014 •
hach...war das eine schöne, gemütliche Zeit während des Jahreswechsel.
Es war eine gute Entscheidung, Weihnachten nicht zu Hause in Hamburg zu verbringen, Arbeit und Alltag einfach hinter uns zu lassen und zur Oma vom Rabauken ins idyllische Dörfchen in Hessen zu fahren.
Wir starteten den Heiligabend sehr relaxed mit einem Besuch im Badeparadies. Das war eine richtig gute Entscheidung!
Jedem, der die Geschenke schon verpackt, das Weihnachtsessen bereits vorbereitet hat und den Stress der Wochen zuvor los werden will, kann ich das am 24. ganz besonders empfehlen, denn es war soooo schön leer!
Und natürlich, die Leckereien der Weihnachtstage, lassen sich vor der großen Völlerei, noch im Bikini und der Badehose verstecken.
Spätesten nach dem ich mich durch die ganzen, selbst gebackenen Plätzchen (!) von der Oma gegessen habe, blieb ich lieber gleich, im Weihnachtsgeschenk stöbernd, auf dem Sofa.

Denn ich hab mich sehr darüber gefreut, dass der "Weihnachtsmann" so gut zugehört und meinen Wunsch erfüllt hat. Nach dem ich bereits rundum begeistert von dem deutschen FLOW Magazin war, bin ich ebenfalls ganz verknallt in das Flow - Book for Paperlovers. Wegen seiner tollen Haptik mag ich es auch jetzt noch ganz oft nicht aus den Händen legen und traue mich gar nicht überhaupt etwas von den schönen Goodies herauszutrennen. Für mich wird es eher ein "Coffee Table Book".
Aber ein bisschen aktiv betätigt haben wir uns auch, und das nicht nur um die Gabel während des Weihnachtsessen zu heben. ;) Sondern auch beim spielen mit den tollen Geschenken vom Rabauken, z.B. seinem neuen Holzspiel HÜPFZWERGE, oder beim frühlingshaften Spaziergang durch den Kurpark.
Nach den Feiertagen wieder zu Hause, ging die Schlemmerei gleich weiter...

An Silvester, das haben wir ganz gemütlich zu dritt zu Hause gefeiert, habe ich seit Jahren mal wieder Fondue gegessen. Weil es beim einkaufen im Supermarkt so brechend voll war, es ging zu wie bei drohendem Weltuntergang, sind wir spontan auf den Asia Supermarkt ausgewichen. Und so wurde es eine Art chinesisches Fondue mit frischem Gemüse, gefüllten WanTan und zahlreichen Dips. Sehr lecker!
So startete das neue Jahr, dass nun schon wieder fast zwei Wochen alt ist, mit meinen beiden liebsten Männern zusammen & teilweise sortierten Gedanken in meinem neuen Inspirationsheft. 
Ein kleiner Vorsatz sozusagen, mal schauen ob es klappt, mein Zeitmanagement im Bezug auf meine Ideen besser zu koordinieren, zwischen Arbeit und Familie.

Und Ihr? Habt Ihr Euch etwas für 2014 vorgenommen?

Los geht's neues [Blog]Jahr, ich bin gespannt auf dich!

Kommentare :

  1. Hallo liebe Maria!

    Wünsche Dir ein fröhliches und kreatives neues Jahr♥
    Da habt Ihr ja richtig entspannte und schöne Weihnachten verbracht.
    Echt tolle Bilder!
    Wir sind am 21.12 noch umgezogen, echt ein bisschen stressig und vor Weihnachten war ich noch krank.
    Aber Weihnachten war alles weg, mal abgesehen von dem Karton Chaos, haben auch wir mit leuchtenden Kinderaugen und einem leckeren Veggie Weihnachtsbraten genossen.
    Mir hat der Weihnachtsmann auch ein großen Wunsch erfüllt, ganz tolle neue Label ♥
    Silvester haben wir auch zu Hause gefeiert, unsere 3 Jungs haben geschlafen und mein Schatz und ich haben Raclette gemacht und Keinohrhasen geschaut. War richtig schön :-D
    Für 2014 habe ich mir vorgenommen, richtig mit dem bloggen durch zu starten und ganz viele meiner gedanklichen Projekte zu nähen :-)

    Einen schönen Sonntag! Bis bald Melanie ♥

    AntwortenLöschen
  2. das klingt wirklich nach sehr entspannten tagen :-)
    ich bin auch ganz locker in 2014 gelandet und freue mich aufs neue jahr
    vielleicht schaue ich bei meinem hamburgbesuch ende februar ja auch mal in der villa stoff vorbei
    wäre schön, dich mal live zu sehen ;-)
    lg anja

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Maria,
    ich wünsche dir nachträglich noch alles Gute und Glücklichmachende für 2014!
    Das klingt doch nach gemütlichen Tagen! Wir sind früher mal, als wir mit der ganzen Sippe bei meinen Großeltern Weihnachten gefeiert haben, an Heiligmorgen Schlittschuhlaufen gefahren bzw. wurden die Väter mit den Kindern losgeschickt. Da waren wir auch fast die einzigen, was besonders für die Kleinen schön war - speziell meine kleine Cousine hatte sich vorher fast gar nicht getraut, weil sie immer so große Angst hatte, von den großen schnellen Jungs umgefahren zu werden...
    Einen schönen Sonntag noch!
    Alles Liebe, Naomi

    AntwortenLöschen

Vielen Dank, dass du dir wertvolle Zeit zum kommentieren nimmst! ♥