DIYFOODFASHIONTRAVEL

(K)ein kurzes Wochenende in Berlin.

Sonntag, 25. August 2013 • /
Dieses Wochenende fällt eindeutig wieder in die Kategorie, manchmal kommt es anders und erst recht als man denkt.

Ich habe mich schon seit Wochen Monaten auf dieses Wochenende gefreut! Geplant war es nur mit dem Herrn Zuckerbäcker in Berlin zu verbringen. Nur wir Zwei  ohne Rabauken!

Ich war schon fast zwei Jahre nicht mehr in der Hauptstadt, (und fast fünf ist es her, seit ich von dort nach Hamburg gezogen bin). Erst wollte ich ein paar Stündchen allein verbringen - mich mit der Kamera durch mein altes Viertel in Prenzlauer Berg treiben lassen, sehen was sich verändert hat, Leute und Atmosphäre genießen, die einfach anders schön ist als hier. Ein Café besuchen, dass ich beim letzten Mal entdeckt, aber keine Zeit hatte hinein zugehen. Nur ich, ohne Kind, dass einem den Schaum vom Latte Macchiato löffelt oder den leckeren Kuchen auffuttert, weil der Eigene natürlich nie so lecker ist.

Und später, nachdem der Liebste von einer Hochzeit dann auch ankommen sollte, zum lang ersehnten, ausverkauften Konzert. Die Tickets vor fast einem Jahr ergattert! Und anschließend vielleicht noch die Nacht zum Tag machen, mal wieder und vor allem gemeinsam ausgehen.


Der Rabauke währenddessen wohl behütet, sollte einen schönen Tag mit Oma und Opa verbringen. Die Nacht ohne uns, vor einiger Zeit schon mal getestet als wir bei Freunden auf der Hochzeitsfeier waren, lief bei der Probe problemlos. 

Ich wäre sicher auch ganz sorglos gefahren, wenn da am Morgen nicht das Aua! Aua! vom Rabauken gewesen wäre. Hmmm, aber kein Fieber!
Mit gemischten Emotionen und dem Versuch von Sicherheitsgefühl meiner Mama, stieg ich dennoch in den Zug. 10 min. später bereute ich es schon. Erst recht nach dem Anruf, dass sie auf dem Weg ins Krankenhaus waren. Es waren mal wieder die Ohren.

Wäre da nicht die Vorgeschichte und inzwischen drei OPs, wären wir vielleicht auch nicht zurück nach Hause gefahren. Obwohl... Ich glaube ein ganz normales Gefühl, kam keiner von uns beiden irgendwie damit zu recht nicht beim kranken Kind zu sein. Und ohne den anderen wollten wir beide auch nicht zum Konzert.


Und das waren genau 30 min. Berlin!
Konzertticket Übergabe & Rückfahrkarten Kauf im Hbf - der Blick auf den Berliner Fernsehturm nur aus dem Zug (ich weine gleich vor Enttäuschung) - sehr nötig ein paar bunte, süße Seelentröster mitgenommen.

Den Tag genießen... ½ Stunden, 600 km später wieder in Hamburg!
Dann eben beim 1. feingemacht Handmade-Designmarkt und versucht mich glücklich zu kaufen.


Ob's geklappt hat, werde ich morgen berichten, ich habe noch ein paar mehr Foto-Eindrücke vom Markt eingefangen. :)

Aber Gesundheit ist unbezahlbar, das haben wir wieder mal gemerkt. Gerade nach der letzten Nacht, die auch schlaflos war, aber der Mittelohrentzündung geschuldet, war es eindeutig die richtige Entscheidung wieder nach Hause zu fahren!

Ich wünsche euch noch einen schönen Sonntag!

Kommentare :

  1. Ach liebe Maria, die doofen Ohren! Das tut ja sooo weh! Ich wünsche dir und deiner kleinen Familie alles Liebe der Welt und gute Besserung! Manchmal kommt es ebend anders...Tausend Knutscha, Nina

    AntwortenLöschen
  2. Oh Mann, wie gemein... Ich war auch so ein Ohren-Kind, echt mies. Ich hoffe, ihr könnt euren Berlin-Besuch irgendwann nachholen und dann in vollen Zügen genießen!
    Gute Besserung an den Kleinen und einen schönen Abend euch!

    Liebe Grüße
    Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Steffi,

      ich leide jetzt hinterher sehr mit deinen Eltern mit! Die Armen! :/

      Aber "Ohren-Kind" finde ich trotzdem ein tolles Wort und nenn' den Rabauken derzeit nur so. hihi...

      Ganz lieben Dank & liebe Grüße
      Maria

      Löschen
  3. Ohje liebe Maria, ich wünsche euch alles Gute und dem Rabauken gute Besserung! Ich hatte ja gar nicht so richtig mitbekommen, was du vor hattest und mich einfach gefreut, dich gestern zu sehen! Also: Schön, dass du da warst und ich hoffe, dass du dir den Tag noch nett machen konntest. Natürlich darfst du alles zeigen, was du gut findest ;) Liebe Grüße! Trixi

    AntwortenLöschen
  4. Ach Mensch, das war ja ganz schlechtes Timing. Aber gerade passend kommt so eine Mittelohrentzündung wohl eh nie, oder? Vielleicht klappt es ja beim nächsten Mal...
    Gute Besserung und liebe Grüße,
    Bine

    AntwortenLöschen
  5. Ohje - aber so ist das mit den Zwergen! Sehr tapfer, dass Du wieder zurück gefahren bist! und die Seelentröster sind ja wirklich grandios! Liebe Grüße und gute Besserung
    barbara

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Barbara,


    dankeschöööön, für die aufmunternden Worte!
    Gerade nach dem du auch von deinem Tagesausflug nach Berlin berichtet hast, kam besondere Vorfreude bei mir auf...trotzdem menno! ;)

    Aber wir werden es sicherlich nachholen, vielleicht dann doch zu dritt.

    Liebe Grüße
    Maria

    AntwortenLöschen

Vielen Dank, dass du dir wertvolle Zeit zum kommentieren nimmst! ♥