Ich habe HERBST {Rezept}

Donnerstag, 29. November 2012 •
Für mich fühlt es sich, trotz der kahlen Bäume und dem blingbling draußen, noch nicht weihnachtlich an & ich sehne mich noch ein wenig dem Herbst hinterher!
 
 
Hinzu kommt, dass in unserer Obst- und Gemüsekiste nochmal ein Hokkaido-Kürbis lag.
Dieses Jahr haben wir zwar schon den ein oder anderen verspeist und die verschiedensten Rezepte probiert, aber noch nie einen Kürbis als Dessert gegessen. Ihr vielleicht?
 
Im Supermarkt lag zwischen dem Gemüse ein Rezept zum mitnehmen (!) für eine
Zutaten & Zubereitung
 
1 Ei, 3 Eigelb, 90 g raffinierten Zucker, 100 g Hokkaido-Kürbis (geschält), das Mark einer Vanilleschote, braunen Zucker, 200 ml Sahne, Apfelsaft

Den Kürbis in kleine Würfel schneiden und mit etwas Zucker und Apfelsaft weich dünsten,
anschließend mit einem Mixstab fein pürieren.
Das Ei mit den Eigelben und dem Zucker gut verrühren, Vanillemark und das Kürbispüree untermischen und ggf. nochmal pürieren. Die Sahne anschließend mit einrühren. Kleine Schälchen mit der Masse zu ⅔ füllen und im vorgeheizten Backofen bei 100° C in einem Wasserbad garen, bis es gut gestockt ist. Danach mit braunem Zucker bestreuen und mit einer Gaspistole (am besten mit denen aus dem Baumarkt) abflämmen.
 
Die Zubereitungszeit war mit 35min. angegeben. - Solange habe ich schon für das Zerteilen des Kürbis gebraucht und bis die Crème im Ofen nicht mehr flüssig war dauert es bei mir auch nochmal eine Stunde.
 
Es war aber wirklich sehr, sehr lecker & man schmeckt die Süße eines Hokkaido-Kürbis auch etwas raus. Am liebsten mag ich es, wenn die Zuckerschicht ganz "fabelhaft" doll knackt! :D
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank, dass du dir wertvolle Zeit zum kommentieren nimmst! ♥