Eine Prise... MEHL!

Freitag, 23. November 2012 •
Ein Bloggertreffen nach dem anderen, denkt ihr wahrscheinlich...

Denn gestern trafen sich wieder die virtuellen Damen 
aus Hamburg (+Kiel).
Diesmal im neuen Restaurant MEHL, das im September 2012 in Hamburg Ottensen eröffnet hat.


Natürlich habe ich mich schon sehr auf das Treffen gefreut, aber auch darauf das MEHL endlich selber kennen zulernen. Denn ich hab schon viel darüber gehört - von der "Hipster-Pizza".


Als ich es dann auch gefunden habe, denn ich stand erst in einem ebenfalls sehr schönen backsteinroten Hinterhof in einer Toplage in Bahnhofnähe in Altona, empfing mich mich das MEHL letztendlich etwas abgelegener. Aber aus der Kälte kommend, mit warmen Holztischen & Sitzgelegenheiten im Beton-chic und natürlich der herzlichen Begrüßung der Bloggerinnen.


Die Speisekarte liest sich fantastisch - von Antipasti, selbst gebackenem Ciabatta in den tollsten Varianten und natürlich hausgemachte Pizza & Pasta in den wildesten, aber unglaublich harmonischen Kreationen von Lennert und seiner Küchencrew.


Bei den folgendem Bildern bekomme ich gleich wieder Appetit und ich garantiere nicht für Computerausfälle durch einen tropfenden Zahn.
Der Vorteil in der großen Runde, wir bestellten Antipasti und Pizza querbeet und bekamen immer reichlich nach gebracht.


Von der Entscheidung aus der bunten Vielfalt mal abgesehen, hätte ich mich wahrscheinlich sonst nicht an die Pizza mit rosa Teig und schwarzem Belag getraut.
Die eine Rote-Bete-Weizenmehlpizza mit Sepia-Joghurt-Grund, in Rum geschwenkten Pflaumen, in Honig mariniertem Ziegenkäse und Walnüssen und frischen Kräutern ist!


Aber auch die anderen Pizzen/Pizzas überzeugten durch würzigen Geschmack, den super-duper-dünnen Teig und dem besonderem Belag wie in Mangodressing geschwenktem Babyleavesalat oder Salsiccia.


Die Stimmung untereinander, die Gespräche miteinander und auch das 
"DU & DU" mit dem Besitzer des Restaurants trugen zu dem wieder mal schönen Abend bei.

Auch wenn sich das bisher hier anhört, als hätte man mich dafür bezahlt, dass ich das sage (also für weitere Pizzas zukünftig lässt sich da bestimmt was machen) ;) gibt es auch einen klitzekleinen Kritikpunkt: es war gar nicht so viel los im MEHL, aber dennoch blieben einige Gläser unserer Runde eine Weile leer & erst auf eigene Initiative konnten wir nachbestellen.
Aber verdurstet sind wir nicht & verhungert schon gar nicht!


Und ich komme trotzdem wieder (jetzt weiß ich ja wenigstens wo's ist)!
Vielleicht sogar schon heute?
Denn der werte Zuckerbäcker und ich können heute wieder einen Ausgehabend genießen.

Liebe Mädels, mit euch war es wieder fenomenal! Und die Zeit auf der ältesten, mechanischen Uhr ist vergangen wie im Flug!

Kommentare :

  1. Genauso war es gestern! ;-)
    Und eins ist sicher, ich war nicht das letzte Mal dort, auch wenn die Anfahrt eine halbe Ewigkeit dauert, aber es lohnt sich.
    Freu mich schon auf´s nächste Mal, dann sitz ich neben Dir ;-))

    Liebe Grüße
    Martina.

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Maria,
    es war so ein netter Abend, sehr treffend beschrieben!!! Geniesst den Ausgehabend und guten Appetit Lieben Gruß Kathrin

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Maria,
    das sieht und klingt wirklich phänomenal! Und ich fürchte, es ist kein Blogpost, den man lesen sollte, wenn man - wie ich (wie ich gerade feststelle) - seit dem Frühstück noch nichts gegessen hat... Außerdem müsste ich garantiert jemanden mit dabei haben, der für mich bestellt, denn was du da aufzählst klingt alles so dermaßen lecker, dass ich mich nie und nimmer alleine entscheiden könnte. Du weißt ja vielleicht, ich und Entscheidungen - das kann dauern... ;)
    Genießt euern Abend!
    Liebste Grüße, Naomi

    AntwortenLöschen

Vielen Dank, dass du dir wertvolle Zeit zum kommentieren nimmst! ♥