12 aus 2012

Montag, 31. Dezember 2012 • 3 Kommentare
 
Nur noch wenige Stunden hat das Jahr 2012!
 
Mein erstes Bloggerjahr geht damit zu Ende.
Darum blicke auch ich in meinen 12 Bildern aus 2012 besonders gerne nochmal auf dieses Jahr zurück.
 
Es war schön, sich zwischen den Feiertagen durch die Vielzahl an verschiedenen Fotos zu klicken, die Erinnerungen an ein Jahr voller persönlicher und beruflicher Veränderungen und Wagnisse zu erinnern. An die tollen Menschen die ich neu kennenlernen durfte und für den regen Austausch mit euch allen zu gemeinsamen Interessen.
 
 
Im Januar schrieb ich meinen ersten Post, mit Beginn des neuen Jahres (im chinesischen Kalender). Um euch kurz danach mit auf meinen ersten Spaziergang durch Hamburg zu nehmen.
 
 
Der Februar war geprägt von den Vorbereitungen zur Eröffnung der Villa ❤ Stoff.
Aber ich genoss auch noch die Zeit vor dem Beginn des selbstständigen Berufsleben nach der einjährigen Elternzeit, z.B. beim Alstereisvergnügen oder einem romantischen Frühstück im Bett des Möbelschweden.
 
 
Im März konnte es dann endlich losgehen mit dem (Online-)Stofflädchen!
 
Das Blog begleitet mich seit dem durch mein privates Leben und teile Erlebtes unglaublich gerne, aber ganz besonders mag ich auch daran, mich über die Leidenschaft zu Stoffen und dem Nähen auszutauschen.
 
 
Im April begeisterte mich die spektakuläre Installation HORIZON FIELD in den Deichtorhallen. Und war auch so einige Male zum fotografieren in Hamburger unterwegs, was vermutlich an der neuen Kamera lag. :)
 
 
Das erste Mal was Selbstgenähtes zeigte im Mai.
 
Auch wenn das so eine Sache ist mit den Vorsätzen, aber ich wünsche mir einfach, dass ich dafür noch mehr Zeit finde im kommenden Jahr.
 
 
Juni und Juli machten es uns mit einem ganz schön launischen Sommer nicht leicht.
 
Mir brachte aber wieder mal ein blumiges DIY gute Laune und auch die Einladung zu einem leckeren Abendbrot.
Ich durfte das erste Mal etwas zur Probe eines Ebook-Schnittes nähen, das war meine bisher wirklich größte Herausforderung was das Nähen betrifft.
 
 
 
 
Weil der Sommer auch im August mal wollte und dann mal wieder nicht, trösteten sich viele mit der netten Bekanntschaft HUGO. Lecker Kerlchen war das! :)
 
Wir verbrachten ein Wochenende in Ludwigslust beim kleinen Fest im großen Park und ich ließ das erste Mal in diesem Jahr die Gedanken an die Arbeit ganz kurz hinter mir.
 
 
Im September zeigte ich dann mein bisher beliebtestes DIY - die Wimpelketten Kinderzimmerlampe für den Rabauken. Die es dann sogar in das Eigenwerk Magazin schaffte.
 
Aber der Monat war auch überaus kreativ - z.B. habe ich noch schnell ein wenig Deko für eine Hochzeit gebastelt oder war beim Treffen einiger Hamburger Bloggerinnen beim Porzellanfräulein.
 
 
Über dieses Foto, das im Oktober entstand, werden sicherlich viele, die mich gut kennen, lachen. Denn es ist ein seltener Anblick! :D
Auch wenn das ein oder andere ganz leichte Rezept hier zu finden ist; ist da häufig der Zuckerbäcker mit seinem Können im Spiel.
Denn ich esse deutlich lieber, als ich koche!
Wie wahnsinnig habe ich mich daher über die Einladung zu einem Kochkurs inkl. Bierschulung und -verkostung von Franziskaner gefreut. Echt jetzt! ;) Mitgebracht hatte ich dann einige leckere Rezepte für bayrische Köstlichkeiten.
 
Besser kann ich dann aber doch das, und habe meinen ersten kleinen Nähworkshop beim CRAFT:RAUM gegeben.

Und mein Highlight: Ich habe mir endlich eine Overlock Nähmaschine gekauft, dank eurer beratender Hilfe! ❤
 
 
Im November fand die großartige BLOGST Konferenz statt.
Das war ein fenomenales Wochenende, mit dem so glaub ich keiner gerechnet hat. Da freue ich mich 2013 schon drauf!
 
Und anschließend fand auch noch ein weiteres und letztes Treffen in diesem Jahr der immer größer werdenden Hamburger Bloggerinnen Gruppe statt.
 
 
Das kleine Lädchen war im Dezember so gut besucht & ich steckte mitten in meinem ersten Weihnachtsgeschäft. Das Fernsehen kam erneut vorbei, der Rabauke war auch noch krank & der beste Ausgleich war es, es mir zu Hause etwas weihnachtlich zu machen.
Trotzdem habe ich es geschafft noch das ein oder andere Weihnachtsgeschenk zu nähen.
 
Und besonders habe ich mich über eure rege Teilnahme beim 1. Nähblogger Wichteln gefreut, das ohne die liebe Sonja so nicht geklappt hätte.
 
 
Was für ein Jahr 2012 war!
Aufregend, manchmal auch anstrengend, voll mit tollen Kontakten im virtuellen und dann sogar im echten Leben & vorallem mit unglaublicher Unterstützung meiner Liebsten!
 
Der Zuckerbäcker, der mir mehr als häufig zu Hause den Rücken frei gehalten hat - die Fahne im Haushalt oben hält, meine Schwester manch stressige Stunden -Tag & Nacht- im Laden mit verbracht hat, meine Eltern aus NRW angereist kamen um auf den Rabauken aufzupassen, Freunde sich nicht an Zeitmangel stören und trotzdem für einen da sind.
 
Ich freu mich auf 2013!
Und wünsche euch einen guten Rutsch in das neue Jahr!

Oh Tannenbaum, oh Tannenbaum, wie schön... ist dein Stoff!

Sonntag, 30. Dezember 2012 • 4 Kommentare
Ich hoffe, ihr habt die Weihnachtstage ebenfalls sehr genossen!!

Im Kreis eurer Liebsten, mit gutem Essen, kugelrund gefuttert, habt Entspannung gesucht gefunden, leuchtende Augen bekommen & sich auch über schöne Geschenke gefreut.


Ich befinde mich, nach einem ruhigen Weihnachtsfest mit meinen zwei Männern - unserem ersten 'richtigen' Weihnachten als kleine Familie überhaupt, in einer leichten "Zwischen den Feiertagen-Lethargie".
 
 
Ich habe einige Tage ein klein wenig Abstand vom Internet genommen. 
Meine Vorsätze, für all das was ich zwischen den Feiertagen erledigen wollte, größtenteils über Bord geworfen. Und lieber mit dem Rabauken gemütliche Tage zu Hause verbracht, uns durch den Tag treiben lassen.
 
Das war es hier aber noch nicht für dieses Jahr...bis morgen!

Weihnachtsgeschenke nähen ::: No. 2

Sonntag, 23. Dezember 2012 • 3 Kommentare
Und weiter geht's mit der wilden Schenkerei...liebevoll selbstgenähter Weihnachtsgeschenke!
 
Dabei geht es morgen doch erst so richtig los, vorallem auch bei EUCH! Wahnsinn was ich bei dem ein oder anderen gesehen habe, was unter dem Nähmaschinenfuß unter den Weihnachtsbaum wandert. :-o
 
 
Bei einem schönen Mädelsabend in der vergangenen Woche bei meiner "Internet-Freundin" Clara gab es auch schon Geschenke.
 
Für sie habe ich einen kuscheligen Schlupfschal aus dunkelgrauem Microfleece (vom Stoffmarkt, da kaufe ich den am liebsten), hellgrau meliertem Single Jersey und neon pinkem Gummiband (aus dem eigenen Lädchen), passend zu ihrer tollen Mütze von Serendipity Strick, genäht!
 
Den Schal habe ich nach dem selben Prinzip wie einen Loop genäht, mit einer Höhe von 40cm aber nur mit einem Umfang von ca. 65-75cm. Mit der Gummikordel durch zwei Knopflöcher kann man ihn dann noch enger ziehen, falls der Winterwind -wie gestern in Hamburg- die dicken Schneeflocken wild um einen herum pustet.
 
 
Ich wünsche Euch noch einen schönen 4. Advent!
Hier leider bereits wieder grau statt weiß.

Das Stoffjahr 2013

Mittwoch, 19. Dezember 2012 • 4 Kommentare
Es ist ja nicht mehr lange hin!
 
Gestern kam Stoff-Nachschub im Laden an und besonders interessierten mich auch die mitgeschickten kleinen *Pröbchen*.

neue Stoffe von Lillestoff ab 2013 in der Villa ❤ Stoff
 
Den Wikinger Jersey in grün - ich liebe ihn! :)
Ich bin gespannt was das neue Jahr noch so für tolle Streichelstoffe bringt.
 
Man munkelt, man munkelt...

Weihnachtsgeschenke nähen ::: No. 1

Dienstag, 18. Dezember 2012 • 8 Kommentare
Das erste genähte Weihnachtsgeschenk kann ich sogar schon zeigen, denn ...ja, ich weiß man macht das eigentlich nicht (oder war das zum Geburtstag!?) egal... am Wochenende habe ich meine lieben Eltern für ein paar Stunden bei ihrem Kurzbesuch im schönen Lüneburg getroffen.
 
 
Und ich wollte einfach unbedingt dabei sein, wenn meine Mama ihr Geschenk auspackt! :)
 
 
Genäht habe ich uns beiden das schnelle, total schöne "Einmal mit dem Rollsaum drum rum"-Tuch aus Hamburger Liebe Dutch Love Jersey.
 
Das gefiel mir damals bei der Stoffvorstellung schon soooo gut bei Susanne und wollte es unbedingt nach nähen.
Und Tücher sind bei mir ungefähr das, wie bei anderen Taschen oder Schuhe?
 
 
Näht ihr dieses Jahr eure Geschenke selber?
 
 
P.S.: Noch mehr Inspirationen, vielleicht auch für ein Last-Minute-Geschenk, gibt es heute wieder beim  letzten CreaDienstag in diesem Jahr.

Nähblogger Weihnachtswichteln 2012 ...und das sind die Geschenke!

Montag, 17. Dezember 2012 • 12 Kommentare
Erst einmal ganz lieben Dank für Eure rege Teilnahme am 1. Nähblogger Weihnachtswichteln! :D

Sonja und ich haben uns über jede Anmeldung riesig gefreut. Das ihr Euch auf unsere Idee mitten in der Vor-Weihnachtszeit eingelassen habt, um jemand Anderen/Fremdes mit Streichelstoffen glücklich zu machen.
 
 
"Ich habe heute leider kein Päckchen für dich", sagte der Paketzusteller aberEnde letzter Woche zu mir. :/
Das Zeigen hole ich also an dieser Stelle nochmal nach, sobald es eingetroffen ist.

EDIT: Mein super tolles Wichtelpaket ist auch längst angekommen & was da alles Schönes drin war, erfährst du *HIER*!
 
Nun bin ich aber ganz neugierig, was euch erreicht hat!!!
Verlinkt gerne selbstständig Euren Post zu dem Inhalt eurer Wichtelpakete in der Liste.

Die Linkliste ist bis 31.01.2013 geöffnet, so das sich hoffentlich keiner noch zusätzlich  dieses Jahr stressen muss. Gerne kann auch jeder mehr als einen Beitrag verlinken, wenn man vielleicht sogar bis Ende Januar etwas  aus seinem Inhalt genäht hat.

 

easy Adventsdeko {DIY}

Sonntag, 16. Dezember 2012 • / 3 Kommentare
Schon der 3. Advent. Noch eine Woche, dann wird's ernst.
Habt ihr schon alle Geschenke beisammen? Euch gestern ins Shopping-Getümmel gestürzt? Oder macht ihr sie selbst?
 
Ich habe dieses Jahr einiges ganz bequem online bestellt. :) Aber auch genäht, mehr als die letzten Jahre sogar, das werde ich euch natürlich nicht vorenthalten...
 
Ebenso, wie neben unserem schnellen "Adventskranz", unsere einfach Adventsdeko:
 
 
Man benötigt nur folgendes Material:
 
Frühstückstüten aus Papier
(Weihnachts-) Masking Tape
bunte Stempelfarbe
eine Schere
Teelichter
Teelichtgläser oder auch Babygläschen
 
Die Frühstückstüten werden erst ungefähr um die Hälfte gekürzt. Anschließend mit den riesen Buchstabenstempeln (die hatte ich vor einiger Zeit schon mal für den Rabauken Krambeutel benutzt) wird der gewünschte Schriftzug aufgedruckt. Die Farbe etwas antrocknen lassen. Da die Tütchen beschichtet sind, trocknet die Farbe nicht komplett & ich habe mit einem Taschentuch nochmal vorsichtig nachgetupft. Und dann wird mit dem Tape, das hier gab es beim schwedischen Möbelhaus, nach Lust & Laune beklebt.
 
 
Das ist auch eine schöne Bastelei mit Kindern.
Und für den nächsten Adventskranz, Adventskalender & Geburtstag habe ich mir die Zahlenstempel schon mal vorgemerkt. :)
 
 
Nun wünsche ich Euch allen noch einen schönen 3. Advent & eine hoffentlich entspannte Woche bis Weihnachten!

{12von12} am 12.12.2012

Mittwoch, 12. Dezember 2012 • / 6 Kommentare
An so einem legendären Datum wie heute, muss ich einfach noch ein letztes Mal in diesem Jahr bei den 12von12 dabei sein!
 
 
1. WILLKOMMEN - ich nehm euch heute mit, wenn ihr mögt, zu meiner Arbeit! :)
2. Zu Hause habe ich es nicht mehr geschafft in den Adventskalender von Mutti zu schauen, dann muss der Virtuelle vorerst herhalten.
3. Die Spuren der letzten Tagen werden erstmal beseitigt. Platz schaffen. Denn heute erwarte ich nochmal Nachschub.
 
 
4. Der Beginn, den Weltrekord im Päckchen stapeln zu erlangen.
5. Und da ist ER auch schon... Sind sie nicht schöööööön, die neuen Hamburger Liebe Stoffe. Welcher gefällt euch am besten?
6. Später noch ein Ausflug! Das Gute ich komme hinter dieser Türe meistens um die lange Schlange an den Postschaltern drum rum.
Aber es passiert mir dafür etwas sehr kurioses. Denn eine Frau spricht mich an, dass sie mich aus dem Fernsehen kennt. ...äh ja...!?
 
 
7. Erstmal wieder zurück & die neuen Daisy und Glücksklee Stöffchen für den Onlineshop ablichten.
8. Zeigt den Ausschnitt aus dem Fernsehbeitrag den, meine Bekanntschaft bei der Post vermutlich meinte. Das Sat.1 Regionalfernsehen war in der letzten Woche da, um hier zu drehen. :) (An einem völlig chaotischen Tag natürlich: Der Rabauke war krank und als mein Assistent mit dabei. Und wir kurz vor knapp mit Sturmfrisur vom Rad gestiegen, vor die Kamera!)
Das der Beitrag schon im TV gezeigt wurde, wusste ich gar nicht. Aber *hier* gibt es ihn, zumindest temporär, nochmal zu sehen!
9. Kurz bevor ich los will, habe ich noch einen Blick in die Kiste mit den Resten Stoffschätzen geworfen. Denn morgen soll sich mein Nähblogger Wichtel-Päckchen zu meiner Tauschpartnerin auf den Weg machen.
 
 
10. Hier geht's...jetzt nach Hause!
11. Und dann ein Stündchen nur für mich. :D
12. UNFASSBAR! endet der letzte 12. des Jahres dann auch noch!
10.000 verkaufte Artikel in meinem DaWanda-Shop. Jetzt muss ich mir glaub ich was für euch überlegen, oder? :)
 
Sprachlos, danke ich für's vorbeischauen!
Bis nächstes Jahr!

Pimp my Kühlschrank {Upcycling Tuesday}

Dienstag, 11. Dezember 2012 • / 4 Kommentare
Das Wetter macht es uns Eltern im Winter ja nicht immer leicht mit dem draußen spielen der Kinder.
So schön der Matsch Schnee derzeit in Hamburg auch ist, lange halten wir es trotz Michelin-Männchen-Outfit nicht aus.

Und drinnen wünscht unser Rabauke dann bitteschön auch Abwechslung!


Es ist daher vielleicht nur ein "halbes Upcycling am Dienstag", weil der eigentliche Gegenstand ja schon noch funktionstüchtig ist. Zum Glück. Nur um eine weitere Funktion bereichert wurde.

Denn der Papa hat dem Rabauken eine Kreidetafel auf den Kühlschrank gemalt! :)
 


Und schon jetzt hat sie sich als unglaublich wertvoll erwiesen!
Denn natürlich immer wenn wir kochen, hält sich der Rabauke am liebsten mit in unserer winzigen Küche auf, und springt einem *örghs* zwischen den Beinen rum.
Mit das Gefährlichste was es eigentlich gibt :/ aber nun ist er in einiger, sicherer Entfernung mit malen beschäftigt.
 
Wir haben zum bemalen diese grüne Tafelfarbe benutzt, es gibt sie aber auch in schwarz und sogar rosa! :) Zum Auftragen reichte ein einfacher, breiter Pinsel & gutes Kreppklebeband, um die Fläche vorher abzukleben.
Wir haben ca. 6-7 Mal darüber gestrichen, dann deckte die Farbe sehr gut. Und auch beim abwischen, um Platz für neue Kunstwerke zu schaffen, hält sie hervorragend.
 
 
Weitere schöne Upcycling Ideen gibt es auf dem Pinterest Board von Nina!

Meine leckere Weihnachtsschickerei...

Sonntag, 9. Dezember 2012 • Kommentieren
...kann ich nun auch endlich zeigen, weil mein süßes Päckchen nach einer unerklärlich Odyssee endlich bei meinem Tauschpartner Mark angekommen ist.
 
 
Schneller als das Päckchen, war dann doch tatsächlich meine Weihnachtsstimmung da.
Was ein bisschen Weihnachtsdeko und der erste Schnee in Hamburg so bewirken können. :D
 
 
Und natürlich so ein leckerer Glühwein auch! *prost*
 
Für die Weihnachts-Post aus meiner Küche habe ich weißen und roten Glühwein selbergemacht. Grundsätzlich gilt, je besser der Wein umso besser kann auch der Glühwein schmecken.
Die Weine werden mit den jeweiligen Gewürzen einige Minuten, je nach gewünschter Geschmacksintensität, aufgekocht. Bei den Gewürzen kann man auch noch experimentierfreudiger sein, z.B. auch Pimentkörner verwenden oder, für noch *größeren Spaß*, Rum oder Amaretto hinzugeben. Die dicken Scheiben der unbehandelten Zitrone und Orange werden mit gekocht.
Ich mochte es lieber, die 'ganzen' Zutaten zu verwenden und anschließend durch einen Teebeutel alles ab zuseihen.
(Wer es schneller und einfacher mag, kann auch Glühfix verwenden.)
 
 
Die Biskuits habe ich eigentlich nur gemacht, weil sie mich so lecker aus dem Backbuch angelacht haben. :)
Eigentlich sollte die weiße Schokolade mit roter und grüner Lebensmittelfarbe (in Pulverform), so klassische Weihnachtsfarben eben, angerührt und die Röllchen damit dekoriert werden. Allerdings sah es bei mir farblich eher danach aus, als hätte ich das im Betonmischer gemacht. Nicht schön.
 
 
Aber die Weihnachtsbäume sind sowieso das Highlight!!!
Und sehen an einem Zweig oder richtigen Bäumchen aufgehängt noch viel besser aus, wenn das weihnachtliche BlingBling durch die Fruchtbonbon-Fülling schimmert. Und für Kinder, und für mich war es das ehrlich gesagt auch, ist es total spannend zu zusehen, wie sich das Bonbon verflüssigt. Und statt nur Teig, nascht man nebenbei dann auch noch ein paar bunte Bonbons. :)
 
 
Ich wünsche Euch einen schönen 2. Advent!